herbst-uckermark-garten und was macht frau so, an einem freien Tag in der Uckermark? Da ich bei meinen Großeltern lebe, genieße ich den Luxus eines wunderschönen Gartens, welcher auch im Herbst immer noch  viele bunte Farbtupfer hat. Neben den ganzen herbstlichen Gelbtönen leuchtet vor allem die Senfsaat wie ein großes grünes Kissen. Später wird alles als Bodendünger „untergegrubbert“. Viel bleibt nicht mehr zu tun, außer die Walnüsse aufzusammeln, Laub zu harken – nix hilft besser gegen verspannte Computerschultern – und demnächst die großen Kübel ins Winterquartier zu holen. Und natürlich die üblichen Vorbereitungen um das Auto winterfest zu machen.herbst-uckermarkherbst-uckermark-reifenwechsel herbst-uckermark-senfsaatUnd da ich unter der Woche nicht viel aus dem Studio komme, habe ich den Mann meines Herzens überredet, den Mittagsschlaf trotz trüben Wetters zu Gunsten einer kleinen Wanderung durch die Eulenberge zu überspringen 🙂 Diese urige Landschaft befindet sich zwischen Kaakstedt, Flieth, Potzlow und Fergitz.herbst-uckermark-wanderungIch bin jedes Mal beim Vorbeifahren von dem Anblick hingerissen, der sich von der Straße zwischen Kaakstedt und Flieth auf die Hügel bietet.uckermark-eulenberge-flieth-herbstherbst-uckermark-wetterherbst-uckermark-eulenberge Die Eulenberge sind eine geschützte, wild bewachsene Märchenlandschaft, in der selbst eine Jägerhütte wie das Häus der Baba Jaga wirkt. Und wenn man mit offenen Augen durch den Wald geht, findet man auch im trübsten Wetter Farbenreichtum und Formenvielfalt und an den Waldrändern weite Ausblicke  auf die darunterliegende Landschaft… Und Spuren der kleinen und großen Bewohneruckermark-herbst-farbenwildspuren-uckermark-herbst  uckermark-wanderung-herbst Wenn ich ganz ehrlich bin, sind wir reichlich unvorbereitet losgestiefelt und mehr oder weniger der Nase nach durch den Wald und das Dickicht und an so manchen „Schweinestellen“ vorbei gewandert. Ich denke, für ganz ortsfremde Personen oder Wanderungen tiefer in die Eulenberge hinein, sollte man sich ausführlicher mit der Wegführung beschäftigen, zumal auch die Pfade selbst in den Wäldern recht zugewachsen sind.uckermark-eulenberge-flieth uckermark-farben-herbst   uckermark-wanderung-huegelWir haben uns glücklicherweise nicht verlaufen und und auch keine Wildschweine, sondern nur einige Rehe aufgeschreckt, und als wir nach 2 Stunden wieder in den Herbstgarten zurückkehrten, kam sogar die Sonne noch mal zum Vorschein – metereologische Ironie !garten-uckermark-herbst Und bevor es ans Laubfegen ging, gab´s erstmal die Früchte des Gartens – es geht ja wohl nichts über Omas Apfelkuchen 🙂apfelkuchen-uckermarklaubharken-oktober

Was ist euer Tip für Herbstwanderungen ? Und was euer liebstes Herbstgericht ?